Mittwoch, 6. November 2013

My Cold Porcelain


Hello! :D
After 24 hours I looked after the cold porcelain and it doesn't look so oily as the day before. There is a thin greasy layer, but after kneading it will get better. The consistency is super great, it's similar to some of my very expensive air dry clays. It's very soft, stretchy and it isn't sticky. I love it and I think, it's one of my favourites now.
To test, which color is the best to color my porcelain, I've mixed some balls with different colors - chalk pastels, watercolors, oil paint and acrylic paint. My first impression was, that the watercolor and the oil paint look best. Acrylic paint looks more pastel-like while the chalk pastels look a bit dark. After drying, the colors are a bit darker as before, but the watercolor and the oil paint pieces are still my favourites. But the other two colors are useful too. :)
During the drying process, my air dry clay often get big cracks, but the porcelain doesn't crack (maybe just a little), also it is really strong and really hard to break. My slices are 4mm thick and it doesn't break, it's so great! Polymer Clay breaks even if it's thicker.
The porcelain looses around 10% volume by drying.

  My first test objects were two molded strawberry halves, a weird looking rose, a big piece of cake and two other flowers. Thin pieces dry a bit translucent, so my strawberries and the rose petals look perfect. The cake is okay, but it's not so easy to make a good looking cake texture. For cakes I need to find a other mixture. The porcelain is too moist and not hard enough. I have a lot of ideas for other mixtures and in next time I'll try some other clays. :)

I think, I'll use the porcelain for decoration parts like fruits, flowers and sugar sprinkles, maybe I'll use it for some figures too.
I really love the cold porcelain and I can save up my money for other stuff. My piggy bank will be grateful to me. ;)

See you next time! :3


Hallo! :D
Nachdem mein kaltes Porzellan 24 Stunden mollig eingepackt in meiner Clay-Box vor sich hin ruhte, habe ich es nun ausgepackt und durfte feststellen, dass die Masse gar nicht mehr so Ölig ist, wie der Tag zuvor. Da ist zwar ein dünner Schmierfilm, doch nach kurzem Kneten verschwindet dieser größtenteils wieder. Die Konsistenz ist einfach super toll, es fühlt sich ähnlich an, wie einige meiner teuren Air Dry Clays. Es ist wirklich weich, dehnbar und überhaupt nicht klebrig. Ich liebe es und ich denke, das kalte Porzellan gehört nun zu meinen absoluten Favoriten.
Um zu testen, welche Farben sich zum Einfärben der Masse am besten eignen, habe ich kleine Bällchen mit verschiedenen Farben eingefärbt – Pastellkreide, Wasserfarbe, Ölfarbe und Acrylfarbe. Mein erster Eindruck war, dass die Wasserfarbe und die Ölfarbe am besten aussehen. Die Acrylfarbe wird eher etwas pastellartig, während die Pastellkreide ziemlich dunkel wirkt. Nach dem Trocknen, werden die Farben noch ein bisschen dunkler, trotzdem gefallen mir die Wasser- und Ölfarbe immer noch am besten. Jedoch sind die anderen beiden Farben auch sehr nützlich. :)
Während dem Trocknungsprozess, bekommen meine Air Dry Clays sehr oft große Risse, doch das Porzellan reißt nicht ein (an manchen Stellen nur ein bisschen), außerdem ist es super hart und es ist sehr schwer, es zu zerbrechen. Meine Scheiben sind ca. 4mm dick und sie zerbrechen nicht, das ist so toll! Polymer Clay bricht sogar bei dickeren Teilen einfach durch.
Die Masse schrumpft während dem Trocknen ca. 10% zusammen.

Meine ersten Testobjekte waren zwei Erdbeeren welche ich mit Hilfe von Molds abgeformt habe, eine nicht besonders schöne Rose, ein großes Kuchenstück und zwei andere Blumen. Dünne Teile trocknen leicht Transparent, weshalb die Erdbeeren und die Rosenblätter perfekt aussehen. Das Kuchenstück ist okay, aber es ist nicht wirklich einfach, eine schöne Kuchentextur herzustellen. Für Kuchen muss ich eine andere Mixtur finden. Das Porzellan ist einfach zu feucht und viel zu weich. Ich habe eine Menge Ideen für andere Mixturen und in nächster Zeit werde ich noch einige andere Clays ausprobieren. :)

Ich denke, ich werde meine Masse für Dekorationen wie Früchte, Blumen und Zuckerstreusel verwenden, vielleicht auch zum Herstellen von Figuren.
Ich liebe diese Modelliermasse und ich kann eine Menge Geld für andere Sachen sparen. Mein Sparschwein wird es mir sicher danken. ;)

Bis bald! :3

Kommentare:

  1. Hallo, du hast wirklich einen tollen Blog.
    Wenn du möchtest kannst du auf meinem Blog, für deinen Blog, kostenlose Werbung machen.
    Gehe dazu einfach auf die Seite "Werbe für deinen Blog". :)
    Ich würde mich wirklich freuen, wenn ich etwas von dir höre.
    Ansonsten wünsche ich dir noch ganz viel Spaß beim bloggen!

    In Liebe, V.

    >> http://meine110prozent.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Toll.. ich habe auch schon oft über dieses Porzellan gelesen und mir immer wieder überlegt, es zu verwenden. Ich liebe solche Modelliermassen. Hast du es gekauft oder selbst hergestellt?

    Ganz liebe Grüsse
    Mila
    www.married-to-c.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Porzellan selbst hergestellt. :)
      Auf jeden Fall, ich liebe Modelliermassen, egal was für welche es sind. Alle kann man für irgendetwas gut gebrauchen. Das Gute an kaltem Porzellan ist, dass man es ganz billig selbst herstellen kann, denn manche Modelliermassen, sind schon ziemlich teuer.

      Liebe Grüße,
      Cirria

      Löschen

EVE - Wall-E