Dienstag, 6. Dezember 2016

Das war mein Stand auf der AniKo (Dez.2016)


Am Samstag fand nun endlich die AniKo statt und ich war zum ersten Mal mit einem Stand bzw. Künstlertisch auf einer Veranstaltung vertreten. Es war eine sehr gute Erfahrung und ich konnte den Ablauf einer solchen Veranstaltung mal kennenlernen. Zwar ist die AniKo wirklich klein, aber ich denke, es läuft im Grunde überall gleich ab. Ich fühle mich jedenfalls schon etwas sicherer für die Chizuru diesen Sonntag.

Ich war am Samstag sehr, sehr aufgeregt und jedes Mal wenn jemand an meinem Tisch anhielt wurde ich total nervös, bekam einen roten Kopf und meine Hände zitterten leicht. Wenn ich also komisch rüber kam, lag es an der Aufregung. Ich bin halt mega schüchtern und schnell aufgeregt... 😹
An dieser Stelle möchte ich mich auch gleich bei allen herzlich Bedanken, die an meinem Tischchen angehalten haben - ich habe mich sehr über die Lieben Worte und die positive Resonanz gefreut. (。◕‿◕。)

________________________________________________________________________________________________________________

Nun sind mir auf der AniKo natürlich auch einige Dinge an meinem Künstlertisch aufgefallen, die ich in Zukunft vermeiden oder ändern möchte:

- Ich werde nie wieder eine ultra dünne Tischdecke benutzen, die beim Anbringen des Banners sofort riesige Löcher bekommt. Außerdem sollte ich darauf achten, dass die obere Spitzendecke auch richtig herum liegt... xD
Ich habe mir nun feuerfesten Stoff gekauft, welchen ich als Tischdecke verwenden werde. Für die Chizuru wurde ohnehin eine feuerfeste Tischdecke verlangt.
- Den Transport von Halsketten muss ich dringend überdenken. Ich habe identische Halsketten mit Schnüren zusammengebunden und alle Ketten in einer Box transportiert. Nun verhedderte sich aber alles untereinander und wir mussten einige Ketten aufwendig wieder entwirren. Das war ganz schön nervig und dauerte lang. Jetzt habe ich die Ketten in einer unterteilbaren Box gelagert. Ich habe nicht jede Kette separat in ein einzelnes "Fach" gelegt, sondern lagere wieder gleiche Ketten in demselben Fach. Zwar können sie sich so wieder untereinander verheddern, aber dadurch dass es nicht mehr so viele auf einmal sind, ist die Gefahr geringer und die Ketten schneller entwirrt. Ich glaube, alles andere wäre auch zu umständlich zu transportieren oder beim Aufbau zu zeitraubend. Wenn jemand von Euch aber eine bessere Idee hat, wie man viele Halsketten möglichst platzsparend und sicher transportieren kann, dann schreibt mir bitte. Ich wäre über jede Idee dankbar. :)
- Meine Tombola möchte ich überarbeiten oder zur Abwechslung andere Spiele veranstalten. Jedoch bin ich mir noch nicht ganz sicher was genau ich machen will. Auf jeden Fall möchte ich mehr Preise bei meiner Tombola anbieten; eventuell auch Sonderlose mit Sondergewinnen oder auch eine komplett andere Tombola entwerfen, bei der man z.B. spezielle Lose sammeln muss um einen bestimmten Gewinn zu erhalten. So könnte man Lose untereinander tauschen. Aber wie gesagt, ich bin mir noch nicht ganz sicher, was und wie ich das alles machen soll.
- Den Auf- und Abbau des Tisches müssen wir (mein Mann und ich) auch noch üben. Zwar ging der Auf- und Abbau für das erste Mal recht schnell, aber mein Mann wusste z.B. gar nicht, wie ich meinen Stand aufgebaut haben möchte und was er wohin stellen soll. Mit etwas Übung geht das alles sicher noch schneller und organisierter von der Hand.

Na ja, hier und da sind noch andere Dinge, die ich ändern will, aber alles nach und nach.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

EVE - Wall-E